Bauern in Vogtshagen 1666

Den 28.Juni 1666 besuchten die Vorsteher des Klosters zum Heiligen Geist Cordshagen und nahmen dabei auch die Anzahl der Kinder in Vogtshagen auf, wo sie wohnten und wo sie sich derzeit aufhielten.

Peter Holleeren, hat 4 Söhne und 2 Töchter
– Jochim, Hinrich, Claus, Casten, Liesbeth, Anna
– ein weiterer Sohn Peter, 7 Jahre alt, ist außer Lande, in der Kriegszeit wie die keyserlichen alhier von den Pohlen genohmmen worden

Hinrich Brandt, hat 3 Töchter
– Engel, Anna, Maria

Jochim Sasse, hat einen Sohn und eine Tochter
– Claus, Catharina

Hinrich Witte, der Schultz, hat 3 Söhne und 3 Töchter
– Jochim, Hinrich, Franz, Trin, Ann, Liesche

Chim Witte, hat 2 Söhne
– Franz, Hinrich

Cheel Lafrentz, hat 2 Söhne und 2 Töchter
– Chim, Adam, Catharin, Anna

Jacob Düfel, hat 3 Töchter
– Liske, Trin, Anna

Chim Lafrentz, hat 3 Söhne und 4 Töchter
– Hinrich, Clauß, Jochim, Catharin, Anna, Margret, Lisabeth

Chim Düfel, hat einen Sohn und eine Tochter
– Clauß, Cathrin

Cheel Wake, hat 5 Söhne und eine Tochter
– Clauß, Hanß, Hinrich, Peter, Cheel, Anna

Hans Düfelsche, hat 3 Söhne und 2 Töchter
– Stoffer, Tieß, Hanß, Maria, Sanne
– eine Stieftochter Ilsa, dient bei Wilken in Gresenhorst

Jacob Düfel, der Jüngere, hat einen Sohn und eine Tochter
– Jochim, Cathrin

Chim Jesse, hat 5 Stiefkinder Jacob Kunkels
– Jacob, Trin, Lißke, Ilse, Maria

Chim Schaußke, hat einen Sohn und 2 Töchter
– Clauß, Engel, Maria

Verzeichnis derer die in des Gotteshauses Gute nicht mehr befanden und an anderen Ohrten sich auffhalten:

Peter Holleren – keine benanndt

Hinrich Brandt – hat nur allein seinen Vater, der ein Einlieger zum Voigtshagen daselbig, aber hat einen Bruder nahmenß Hinrich Brandt, welcher sich anietzo zum Steinfelde bey Kathenmann Hunemorder auffhalt daselbe hatt 4 Kinder, 2 Söhne und 2 Töchter, Hinrich, Jochim, Anna, Trin
Wo Hinrich zu Kriege sich 14 Jahr auffgehalten und bey einem Weinschenken gedienet wahre aber anietzo zu Rostogk bey Harmen Wolter. Die eine Tochter Anna wahr zufal gekohmmen und anietzo an Hanß Peterß verheiratet, ist eine Dirhn und ??eid, hielt sich auff zu Hunmörders Guthe

Jochim Sasse – hat 3 Stiefbrüder, wobei einer mitt den Soldaten hinweg alß Jeremias, der andere Peter welcher er bey sich hatte und Clauß welcher anietzo bey Casten Dübel

Hinrich Witte – hat 3 Brüder so alle wohnhafttig in Voigtshagen, eine Schwester aber wohnet in Monkehagen, Trin hatt geheiratet Hanß Wulff

Chim Witte – 0

Cheel Lafrentz – hat 2 Brüder alß Cheel und Hinrich, sind in ersten Kriegeswochen eingezogen, wußte nicht wohin sie hingekohmmen

Jacob Dübel – 0

Chim Lafrentzsche – 0

Chim Dübel – hat 3 Halbbrüder, die Lieppen alß 2 so bey ihm dienen alß Hanß und Peter Lieppen, der 3. Hinrich Lafrentz so anietzo bey Hinrich Witten dient

Cheel Wake – 0

Hanß Dübel – 0

Jacob Dübel der Jüngere – 0

Chim Jesse – 0

Chim Schoißke – 0

Quelle: Stadtarchiv Rostock, 1.1.10.-4646 Verwaltungsangelegenheiten des Hospitals zum Hl. Geist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.