Neue Ahnenliste

Die neueste Aktualisierung habe ich mal genutzt, um eine neue Ahnenliste einzustellen.  Johann Masch aus Ivendorf wurde ungefähr 1748 geboren und ist derzeit der älteste nachweisbare Vorfahre in meiner Stammlinie.  Wer ihn zweifelsfrei einem der beiden Ivendorfer Bauern, Hans und Jochim Masch, zuordnen kann, der möge sich gerne melden.

I’ve used the newest update to add a new ancestry list to the website.  Johann Masch was born around 1748 in Ivendorf and is currently the oldest verifiable ancestor.  Everyone who can certainly connect him to one of the Masch farmers of Ivendorf, Hans und Jochim Masch,  may have the liberty to mail me.

Masch in Wisconsin


Zu meinen in die Staaten ausgewanderten Verwandten zählt auch die Familie meines Ururgroßonkels Karl Masch. Allerdings ist Karl selbst nie ausgewandert, sondern er ist bereits 1910 in Bartenshagen verstorben. Sein ältester Sohn Heinrich ging ein Jahr nach dem Tod seines Vaters nach Milwaukee in Wisconsin. 1912 folgten dann Karls Frau Lydia und die restlichen 3 Kinder. Rund 10 Jahre lebte die Familie in Milwaukee bis die jüngsten Brüder Otto und William Masch damit begannen eine Farm bei Kellner im Portage County von Wisconsin zu bewirtschaften. Und wie dem Artikel aus der Daily Tribune zu entnehmen ist, taten sie das ziemlich erfolgreich.

Bekannt ist, dass Lydia Masch eine geborene Stenzel ist und auch mit der Familie Henry und Amanda Stenzel aus Milwaukee verwandt ist. Ich habe Spuren der Familie Masch in den Schiffslisten und Volkszählungen von 1920 und 1930 gefunden. Bis ungefähr 1932 wird die Familie oftmals im Wisconsin Rapids Daily Tribune erwähnt. Allerdings verliert sich ihre Spur danach.

Im Vertrauen darauf, dass die Suchmaschinen diese Seite nicht vergessen, mache ich hiermit folgenden Aufruf: Wer die Familie Masch aus Kellner, Wisconsin, kennt oder sogar mit ihnen verwandt ist, kann sich gerne bei mir melden.

Update der Webseite

Nach langer Zeit habe ich jetzt mal wieder das Blog aktualisiert. Einige werden sicher mitbekommen haben, dass ich seit Jahresanfang öfters mal neue Sachen ausprobiert habe. Unter anderem gibt es jetzt ein neueres Design und ein paar Fotos von meinen Urgroßeltern und Ururgroßeltern.

Die Ahnenlisten wurden teilweise überarbeitet, wodurch sie etwas „lesbarer“ sind. Natürlich enthalten die Listen trotzdem noch einige sprachliche Ungereimtheiten, denn sie werden trotz allem per Software erstellt. Aber dafür sind sie jetzt auf dem neuesten Stand.

Doberaner Volkszählung von 1819 online

Beim Arbeitskreis Volkszahl-Register sind jetzt die Volkszählungen von 1819 des Domanialamtes Doberan komplett erfasst und über die Datenbanksuche verfügbar. Alle Personendaten wurden dazu transkriptiert und sind Korrektur gelesen worden. Zur Zeit ist die Datenbanksuche kostenlos möglich: Link.

In dem Amt Doberan wurden im Dezember 1819 über 8.000 Personen gezählt, verteilt auf 12 Kirchspiele mit etwa 60 Ortschaften:

Doberaner Volkszählung von 1819 online weiterlesen

Translate »