Familie Sass und Radder aus Hanstorf

Eltern

  • Johann Heinrich Sass

    In Retschow arbeitete Johann nach 1804 als Einlieger, in Hanstorf nach 1809 als Einwohner und Tagelöhner und in Neu Hohenfelde als Arbeitsmann.

    Johann gründete eine weitere Familie mit Anna Maria Jürss.

  • Anna Sophia Radder

    Geboren wurde Anna am 16.September 1778 in Konow, Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und getauft am 17.September 1778 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin. Verstorben ist sie am 21.April 1818 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 25.April 1818 bestattet worden. Als Todesursache wurde „Engbrüstigkeit“ angegeben.

  • Johann und Anna haben am 24.Oktober 1804 in Retschow, Mecklenburg-Schwerin geheiratet.

Kinder

  • Johann SassGeboren wurde Johann ungefähr 1805. Verstorben ist er am 27.Juni 1809 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 30.Juni 1809 bestattet worden. Er starb an „Husten“.
  • Johann Heinrich Christian SassGeboren wurde Johann am 17.August 1809 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 18.August 1809 getauft. Verstorben ist Johann am 22.April 1856 in Neu Hohenfelde, Mecklenburg-Schwerin und am 28.April 1856 in Parkentin, Mecklenburg-Schwerin bestattet worden. Er starb an „Schwindsucht“.
    In Neu Hohenfelde arbeitete Johann als Arbeitsmann.
  • Joachim Heinrich SassGeboren wurde Joachim am 16.Oktober 1811 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 19.Oktober 1811 getauft. Verstorben ist er am 15.März 1871 in Retschow, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 19.März 1871 bestattet worden. Joachim starb an „Magenleiden“.
    In Retschow arbeitete er als Maurergeselle.
  • Sophia Maria Elisabeth SassGeboren wurde Sophia am 24.November 1813 in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin und dort auch am 26.November 1813 getauft.
  • Maria Catharina Elisabeth SassMaria wurde in Hanstorf, Mecklenburg-Schwerin am 13.April 1816 geboren und dort am 14.April 1816 getauft. Maria ist am 4.November 1862 in Neu Hohenfelde, Mecklenburg-Schwerin verstorben und am 7.November 1862 in Parkentin, Mecklenburg-Schwerin bestattet worden. Die Todesursache war „im Wochenbett“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »